Brandmeldeanlage folgt auf aufgesessenen PKW

Am Vormittag des gestrigen Dienstags rückte unsere Einsatzmannschaft gegen 10 Uhr zu einem Autohaus nahe des EZEs aus. Grund war ein auf der Sockelmauer des Fahrzeughandels aufgesessener PKW, dessen Lenkerin glücklicherweise unverletzt blieb. Per SRF-Kran wurde das fahruntüchtige Auto von der Betonmauer entfernt und per Abschleppbrille in eine Werkstatt in unmittelbarer Nähe verbracht. Um 2:30 galt es dann einen Brandeinsatz zu absolvieren, nachdem nächtliche Kochtätigkeiten in einem Studentenheim nicht ganz nach Plan verlaufen waren und angebrannte Speisen den Brandmelder zum Auslösen brachten. Eine Kontrolle per Wärmebildkamera blieb wie erwartet ergebnislos und nach 30 Minuten war auch dieser Einsatz gemeistert.