Autobusbergung am Domplatz

Am 10.01.2017 blockierte gege 14:10 ein liegen gebliebener Autobus die Zufahrt zum Domplatz. Da es zu dieser Zeit in diesem Bereich ein sehr hohes Verkehrsaufkommen (unter anderem wegen dem Schulbusverkehr) gibt und sich bereits ein langer Rückstau bildete, wurde die freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt zur Bergung alarmiert. Im Auftrag der Polizei wurde der Bus auf den Domplatz geschleppt und gesichert abgestellt, sodass der Verkehrsfluss in der Innenstadt wieder gegeben war.

Vielen Dank an die BVZ für den Bericht und die Fotos, sowie an die Polizei Eisenstadt für die tolle Zusammenarbeit.

Fünf freiwillige Mitglieder waren mit einem Fahrzeug im Einsatz.

Fahrzeugbergung Zubringer S31 Ost

In den frühen Morgenstunden des 09.01.2017 wurden die freiwilligen Mitglieder FF Eisenstadt aufgrund einer Fahrzeugbergung aus dem Schlaf gerissen. Gegen 05:30 kam eine Lenkerin wahrscheinlich aufgrund der stark winterlichen Fahrbahnverhältnisse von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben des Zubringers Ost zur S31. Glücklicherweise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt. Auf Anordnung der Exekutive wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde wieder zurück auf die Fahrbahn gezogen und die Lenkerin konnte ihre Fahrt fortsetzen.

Wir können nur nochmal um Vorsicht bitten, auch wenn es gerade nicht schneit kann es aufgrund von Schneeverwehungen sowie den niedrigen Temperaturen zu glatten Fahrbahnverhältnissen kommen.

Die Stadtfeuerwehr Eisenstadt war mit zwei Fahrzeugen rund eine Stunde im Einsatz.

Fahrzeugbergung L213 Richtung Stotzing

Am Vormittag des 8. Jänners fand der Schneefall sein erstes Opfer. Auf der Landesstraße Richtung Stotzing rutschte ein PKW Lenker in einer Kurve von der Fahrbahn ab und krachte frontal gegen einen Baum. Glücklicherweise blieb der Lenker unverletzt. Auf Anordnung der Exekutive wurde das Fahrzeug geborgen und gesichert abgestellt.
SRF, KRFAS, 10 Mann
PS: Wir können Sie nur daran erinnern. Passen Sie die Fahrgeschwindigkeit den Fahrverhältnissen an, denn auch wir wollen unsere Freizeit ungestört mit unseren Familien verbringen.

Brandmeldeanlage Wohnhausanlage

Heute wurden wir zum ersten Einsatz im Jahr 2017 alarmiert!

Um ca. 13:45 löste die automatische Brandmeldeanlage in der Wohnhausanlage im Green Village in der Johann Sebastian Bach Gasse Brandalarm aus.

Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab glücklicherweise keinen Brand, heißes Fett war der Grund für die Auslösung.

Die Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt stand mit 2 Fahrzeugen, dem Kommandofahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug im Einsatz, das dritte Fahrzeug, die Teleskopmastbühne konnte vor Anfahrt durch den Einsatzleiter storniert werden. 10 freiwillige Mitglieder waren rund 30 Minuten im Einsatz.

Foto: Markus Karall, Symbolbild (RLFA 3000/100)

 
 
 

Fahrzeugbergung Kleinhöflein

Am 30.12.2016 von 15:09 bis 15:55

Der Ortsfeuerwehrkommandant der FF Kleinhöflein wurde telefonisch durch die LSZ Burgenland zu einem Fahrzeug im Graben bei einem Supermarkt in Kleinhöflein alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine schonende Bergung nur mit Mittel der freiwilligen Stadtfeuerwehr Eisenstadt möglich ist.
 
Die freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt wurde alarmiert und rückte mit dem SRF mit dem Kran an. Da es ungewiss war ob nicht vielleicht Flüssigkeiten aus dem Fahrzeug auslaufen, welche die Umwelt gefährden könnten, ordnete die Polizei die Bergung an. Das Fahrzeug wurde mit dem Kran bei der Vorderachse angehoben und zurück auf den Parkplatz gestellt. Die Fahrzeuglenkerin konnte ihre Fahrt fortsetzen, wurde aber aufgefordert sofort eine Werkstatt aufzusuchen. Glücklicherweise wurde das Erdreich nicht verschmutzt. Es standen insgesamt folgende Kräfte im Einsatz:
 
FF Eisenstadt mit 3 Fahrzeugen (KDOF, SRF, KRFA) und 13 Mann
FF Kleinhöflein mit 2 Mann
Polizei mit einem Streifenwagen und 2 Mann
 
Wir danken den beteiligten Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit.