Gestern fand die letzte Sitzung des Anfang 2020 neu-konstituierten Bezirkskommandos der Freistadt Eisenstadt statt.
Das Bezirkskommando besteht aus erfahrenen Kameraden der drei ortsansĂ€ssigen Feuerwehren Eisenstadt, Kleinhöflein und St. Georgen, die ihre Expertise aus den verschiedensten Fachbereichen wehrĂŒbergreifend einbringen, um so eine koordinierte, kooperative und effiziente Feuerwehrarbeit im Stadtbezirk zu gewĂ€hrleisten.
Obgleich die Corona-Pandemie auch die drei Bezirksfeuerwehren mit erheblichen Belastungen konfrontierte, funktionierte die stĂ€dtische Zusammenarbeit in den vergangenen 12 Monaten perfekt: So konnten nicht nur mehrere umfangreiche Übungen und Veranstaltungen organisiert und durchgefĂŒhrt werden, sondern wurden in St. Georgen u.a. erstmals auch zwei eigenstĂ€ndige Bezirksbewerbe durchgefĂŒhrt und den Feuerwehrmitgliedern somit trotz aller virusbedingter EinschrĂ€nkungen ermöglicht, sich unter Wettbewerbsbedingungen sowohl im Branddienst als auch hinsichtlich technischer EinsĂ€tze weiterzubilden. Die Signifikanz dieses engen Zusammenwirkens zeigte sich nicht zuletzt bei mehreren gemeinsamen GroßeinsĂ€tzen im Stadtgebiet, die allesamt ideal bewĂ€ltigt werden konnten.
Die gestrige Sitzung nutzte Bezirkskommandant Werner Fleischhacker somit nicht nur, um PlĂ€ne und Vorhaben fĂŒr kommendes Jahr darzulegen und zu diskutieren, sondern auch dazu, ein durchwegs positives ResĂŒmee des ersten gemeinsamen Arbeitsjahres zu ziehen und sich bei allen FĂŒhrungskrĂ€ften fĂŒr ihr Engagement zu bedanken.
Besonders geehrt wurde außerdem der St. Georgener Ortskommandant Christian Graf, der zum Hauptbrandinspektor befördert wurde – wir gratulieren recht herzlich!